Mi, 18. Oktober 2017

Französischer Cup

06.08.2016 22:48

PSG-Sieg in Klagenfurt vor Trauerkulisse

Paris St. Germain hat sich am Samstag im Wörthersee-Stadion in Klagenfurt zum vierten Mal in Serie den französischen Supercup gesichert. Der Double-Gewinner fertigte Vizemeister Olympique Lyon am Samstagabend vor weniger als 10.000 Zuschauern mit 4:1 ab.

Die Tore für PSG erzielten Javier Pastore (9.), Lucas Moura (19.), Hatem Ben Arfa (34.) und Lavyin Kurzawa (54.). Lyon gelang durch Corentin Tolisso kurz vor Schluss nur noch der Ehrentreffer (87.). Als Spieler des Spiels wurde der argentinische Offensivstar Angel di Maria ausgezeichnet.

PSG dominierte die "Trophee des Champions", wie der Bewerb offiziell heißt, nach Belieben. Das Team von Neo-Trainer Unai Emery, das bereits in der Vorbereitung in den USA eine starke Figur abgegeben hatte, hätte eine Woche vor Saisonstart in der Ligue 1 sogar noch höher gewinnen können.

Spärliche Zuschauerkulisse
Als großer Erfolg ging die Veranstaltung nicht in die französische Fußball-Geschichte ein. Seit 2009 trägt die französische Fußball-Liga (LFP) den Supercup im Ausland aus. Klagenfurt markierte die Premiere in einem europäischen Land außerhalb Frankreichs.

Bis Freitag waren nur 6.500 Karten verkauft. Eine offizielle Zuschauerzahl gaben die Organisatoren am Samstag vorerst nicht bekannt. Die Tribünen im 30.000 Besucher fassenden Wörthersee-Stadion waren allerdings nur spärlich besetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).