Do, 23. November 2017

Copa America

23.06.2016 07:57

Chile und Argentinien kämpfen um den Titel

Im Finale der Copa America Centenario kommt es zu einer Neuauflage des Vorjahresendspiels zwischen Titelverteidiger Chile und Vizeweltmeister Argentinien. Die Chilenen setzten sich am Mittwoch (Ortszeit) im Halbfinale in Chicago mit 2:0 gegen Kolumbien durch.

Dem Vorjahres-Champion gelang durch einen Doppelschlag in der siebenten und elften Minute schnell eine Zwei-Tore-Führung. Zunächst drückte Charles Aranguiz den Ball aus Nahdistanz über die Linie. Dann staubte Jose Pedro Fuenzalida nach einem Pfostenschuss ins leere Tor ab.

Anschließend mussten sich beide Teams in Geduld üben. Aufgrund eines Gewitters dauerte die Halbzeitpause knapp zweieinhalb Stunden lang. Kolumbien hatte nach Wiederanpfiff auf dem aufgeweichten Untergrund mehr Spielanteile, kam aber zu keinem Treffer mehr. Der Weltranglisten-Dritte trifft nun im kleinen Finale am Samstag in Glendale/Arizona auf die USA.

Das Endspiel wird am Sonntag in East Rutherford/New Jersey ausgetragen. Im Vorjahr gewann "La Roja" das Finale daheim 4:1 nach Elfmeterschießen. Argentinien entschied wiederum das Vorrundenmatch der diesjährigen Copa mit 2:1 für sich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden