Di, 21. November 2017

Workshop

24.05.2016 17:15

EM: Cobra gibt ÖFB Verhaltenstipps für Ernstfall

Spieler, Betreuer, Fans und Co. - sie alle werden bei der EURO in Frankreich im Einsatz sein. Trotz Sicherheitsvorbereitungen bleibt die Gefahr von Anschlägen bestehen. Die heimische Sondereinheit Cobra gibt "Risikopersonen" Tipps, wie sie sich im Ernstfall verhalten sollten bzw. könnten. Jüngst saß auch die ÖFB-Delegation auf der "Schulbank". Ein Video von einem spektakulären Cobra-Einsatzmanöver sehen Sie oben.

"Es gibt keine 100-prozentige Sicherheit" - so die ernüchternden Worte zum Start des Workshops. Panik sei aber völlig falsch am Platz. "Die Wahrscheinlichkeit, im Straßenverkehr zu sterben, ist immens höher", so Cobra-Kommandant Hannes Gulnbrein. Dennoch schadet es nicht, wenn man sich für den Ernstfall Tipps holt, wie man seine Überlebens-Chance im Zuge eines Attentates erhöhen könnte.

Und so drückte auch die ÖFB-Delegation vor ihrer Abreise nach Frankreich auf dem Cobra-Stützpunkt in Wiener Neustadt (Niederösterreich) die "Schulbank".

Die wichtigsten Tipps
Eine Auswahl der wichtigsten Tipps der Profis, die aber keine allgemeine Gültigkeit besitzen, weil jede Situation anders ist: Augen offen halten und sich vorab nach möglichen Fluchtwegen umschauen; Handy immer aufgeladen haben; einen möglichen Explosionsort sofort verlassen und nicht noch Videos oder Fotos machen. Bei Schussattentaten wenn möglich flüchten, sonst Deckung suchen, unauffällig verhalten.

"Im Ernstfall muss jeder für sich entscheiden", so Gulnbrein zur "Krone". Weitere Informationen sind auf der Homepage des Innenministeriums unter "EURO" zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden