Do, 23. November 2017

Vertrag aufgelöst

21.05.2016 11:32

Paukenschlag in Innsbruck: Trainer Schmidt geht!

Wacker Innsbruck sucht sich einen neuen Trainer. Der am Aufstieg in die Bundesliga gescheiterte Erste-Liga-Klub löste den bis 2017 abgeschlossenen Vertrag mit Klaus Schmidt einvernehmlich auf. "Mit gezielten Verstärkungen des Kaders und einem neuen Trainer wollen wir uns für die kommende Saison rüsten. 2017 muss der Aufstieg her", gab General Manager Alfred Hörtnagl das Ziel vor.

Die Entscheidung sei nicht leicht gefallen. "Klaus ist ein toller Typ und profunder Fachmann. Er hat im November 2014 eine verunsicherte Mannschaft auf dem Abstiegsplatz übernommen, diese stabilisiert und zu einer schlagkräftigen und konkurrenzfähigen Truppe in der Ersten Liga geformt. Dennoch haben wir uns dazu entschlossen, uns für die kommende Saison auf der Trainerposition neu auszurichten", wurde Hörtnagl in einer Aussendung zitiert.

Hier im Video sehen Sie die Highlights von Innsbrucks Pleite in Klagenfurt am Freitagabend:

Schmidt verabschiedete sich vor dem Samstagvormittagstraining von den Spielern. "Aus meiner Sicht sind die Ansprüche an die Mannschaft mit den vorhandenen Möglichkeiten nur sehr schwer zu erfüllen. Deshalb sind wir gemeinsam in Blickrichtung auf die neue Saison übereingekommen, den Vertrag vorzeitig aufzulösen. Ich drücke dem FC Wacker Innsbruck und seinen tollen Fans die Daumen, dass es nächstes Jahr mit dem Aufstieg klappt."

Beim letzten Saisonspiel am Mittwoch gegen Wiener Neustadt werden Co-Trainer Andreas Schrott und Fuad Djulic die Mannschaft interimistisch betreuen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden