Fr, 24. November 2017

Wechsel zu Sturm

28.04.2016 18:48

Deni Alar verlässt Rapid Richtung Süden

Sturm Graz hat am Donnerstag die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison 2016/17 bekanntgegeben: Stürmer Deni Alar wechselt ablösefrei vom Rekordmeister SK Rapid Wien zu den "Blackies" in die Steiermark. Der 26-jährige Steirer erhält bei Sturm einen Vertrag über drei Jahre bis Sommer 2019.

Alar kam in der aktuellen Saison bisher auf 25 Einsätze in Bundesliga, Europacup und ÖFB-Cup sowie vier Tore. In Summe hat bisher 117 Bundesligaspiele in den Beinen, in denen er 56 Tore für den Kapfenberger SV und Rapid erzielte. "Um Deni haben wir uns bereits im Winter bemüht. Durch das Vertragsende bei Rapid hat es nun, auch in Absprache mit (Sportdirektor, Anm.) Günter Kreissl, mit der Verpflichtung geklappt", erklärte Sturm-Geschäftsführer Gerhard Goldbrich.

Im folgenden Video sehen Sie die Höhepunkte vom Spiel Rapid gegen Sturm (2:0):

Cheftrainer Franco Foda ist ebenfalls von den Qualitäten Alars überzeugt: "Er wird unseren Angriff sicher noch stärken machen." Alar selbst blickt positiv auf sein kommendes Engagement. "Ich freue mich voll und ganz auf die neue Aufgabe beim SK Sturm", betonte der Angreifer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden