Mo, 20. November 2017

Benotung zu hart?

17.03.2016 09:54

Alabas „grausamer Abend“ bei „Wunder von München“

Es war ein Champions-League-Abend, wie ihn der (objektive) Fußballfan liebt. Viele spektakuläre Tore, rassige Zweikämpfe und eine dramatische Verlängerung machten den 4:2-Sieg der Bayern gegen Juventus am Mittwochabend zu einem wahren Fußballfest. Einer, der normalerweise die Zuverlässigkeit in Person ist, erwischte auf Seiten der Sieger einen rabenschwarzen Tag: unser ÖFB-Star David Alaba!

Die "Bild"-Zeitung "bestrafte" den linken Außenverteidiger, der aber in der zweiten Halbzeit in der Innenverteidigung spielte, mit der Note sechs - was so viel bedeutet wie grottenschlecht. "Beide Gegentore gehen auf seine Kappe! Beim 0:1 ohne Orientierung im eigenen Sechzehner. Dann Ballverlust in der gegnerischen Hälfte. Folge: das 0:2. Beinahe hätte er noch ein Gegentor verschuldet", lässt die größte deutsche Zeitung kein gutes Haar an Alaba.

Alaba in guter Gesellschaft
Doch nicht nur unser EURO-Hoffnungsträger kassierte die schlechteste Note, auch Mehdi Benatia - er wurde zur Pause ausgewechselt - kam nicht gut weg. "Kreisklasse!" schimpfte die "Bild" über die Leistung des Marokkaners.

Die Münchner "Abendzeitung" war mit Alaba etwas gnädiger und verpasste ihm die Note vier. Doch die Bewertung seiner Leistung liest sich ähnlich wie jene der "Bild": Es sei "ein grausamer Abend" für ihn gewesen, der "dann später doch noch ein Happy End" genommen habe. Von der Münchner "tz" gab's die Note fünf.

Wie ist Ihre Meinung: Ist die Kritik an David Alaba gerechtfertigt oder zu hart? Diskutieren Sie unten bei den Kommentaren mit!

Spektakel pur in München
Die Bayern mussten nach dem 2:2 im Achtelfinal-Hinspiel am Mittwochabend früh einem 0:2-Rückstand hinterherrennen, kamen im Schlussspurt dank Lewandowski (73.) und Müller (91.) doch noch zum Ausgleich und retteten sich damit in die Verlängerung. Dort machten die Joker Thiago (108.) und Coman (110.) alles klar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden