Sa, 18. November 2017

Therapie beendet

10.03.2016 16:30

Gute Nachricht für Kira! Sie darf nach Hause

Abschied tut nicht weh! Nach einer siebenmonatigen Therapie im AUVA-Rehabzentrum Bad Häring durfte Kira Grünberg am Donnerstag nach Hause. "Ich freue mich richtig, wieder daheim zu sein. Einmal zusammen mit der Familie an einem Tisch zu sitzen oder gemeinsam zu kochen, das hat mir schon sehr gefehlt", lachte die 22-Jährige mit der Sonne um die Wette.

Die seit dem Trainingsunfall querschnittgelähmte Stabhochspringerin erlernte trotz bescheidener Prognosen viele Funktionen, die das tägliche Leben erleichtern: "Ich möchte mich dafür bei allen Pflegern, Therapeuten und Ärzten herzlich bedanken."

Die Tirolerin hat trotz intensiver Therapien und Bemühungen noch immer keine Kontrolle über die Finger - und eine nur eingeschränkte Unterarmfunktion. Für Richard Altenberger, Leiter der Physiotherapie im Rehab-Zentrum, ist in Zukunft dennoch selbstständiges Autofahren möglich.

Kira hat mit ihrem ungebrochenen Lebensmut große Pläne: "Ich werde in Zukunft Vorträge halten, ab dem Wintersemester möchte ich mein Pharmaziestudium wieder aufnehmen." Der nächste große Schritt wird die Eingewöhnung im elterlichen Haus in Kematen sein. Das Bad sowie ein Teil von Kiras ehemaligem Zimmer wurden relativ behindertengerecht umgebaut. Bald wird auch ein Treppenlift installiert werden.

Gute Nachricht für Vanessa Sahinovic
Eine gute Nachricht erhielt Vanessa Sahinovic. Seit die Synchronschwimmerin im Athletendorf bei den Europaspielen in Baku (Aserbaidschan) von einem Bus überfahren wurde, sitzt die Niederösterreicherin im Rollstuhl. Die 2014 unter dem neuen OSV-Vorstand abgeschlossene Unfallversicherung hat Vanessa nun 240.000 Euro zugesprochen. Das Unglück wurde von der Versicherung als Arbeitsunfall anerkannt. Der Betrag wurde bereits überwiesen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden