Di, 17. Oktober 2017

In Torschützenliste

04.03.2016 11:15

Messi attackiert Cristiano Ronaldo mit Triplepack!

Der FC Barcelona befindet sich weiter in Bestform. "Wenn die Mannschaft auf diesem Niveau spielt, ist es schwer, sie zu stoppen", sagte Trainer Luis Enrique nach der nächsten Rekordmarke der Katalanen. Mit einem ungefährdeten 5:1 bei Rayo Vallecano blieb Barca auch im 35. Pflichtspiel in Folge unbesiegt und überbot damit die spanische Bestmarke von Real Madrid aus den Jahren 1988 und 1989. Und Lionel Messi startete mit seinem "Dreierpack (zu sehen oben im Video) einen Totalangriff auf Cristiano Ronaldo!

Nachdem die Star-Truppe um den Traumsturm Lionel Messi, Neymar und Luis Suarez im Vorjahr bereits das "Triple" aus Liga, Cup und Champions League geholt hat, will Barcelona auch heuer groß abräumen. Die Titelverteidigung in der Liga scheint bei derzeit acht Zählern Vorsprung auf Atletico und zwölf auf Real von der Konkurrenz nur noch schwer zu verhindern sein. Elf Runden sind noch zu spielen, am Sonntag (16.00 Uhr) geht es für den Meister auswärts in Eibar weiter.

Im Finale der Copa del Rey trifft Barcelona auf den FC Sevilla. Bleibt noch die Champions League, wo der Viertelfinal-Einzug nach einem 2:0 im Hinspiel bei Arsenal in Griffweite ist. Enrique sah die rosige Ausgangslage als Bestätigung für die harte Arbeit. "Nun startet der netteste Teil der Saison, wenn man ist, wo man vom Beginn an sein wollte: im Kampf um Titel", betonte der Erfolgscoach.

Eine unfassbare Serie
29 Siege und sechs Remis stehen für Barcelona seit der 1:3-Niederlage gegen den FC Sevilla am 3. Oktober des Vorjahres zu Buche. Die Katalanen wollen nun die Serie des AC Milan brechen, der 1990/91 auf 36 Pflichtspiele ohne Niederlage kam. Nottingham Forest blieb 1977/78 ganze 40 Partien ungeschlagen. Den europäischen Rekord hält Juventus Turin. 2011/12 blieb die "Alte Dame" 42 Partien ungeschlagen. Die Turiner spielten damals aber nicht im Europacup.

Fangt Messi doch noch Ronaldo ab?
Zu glänzen vermochte im neuen Jahr insbesondere Lionel Messi. Der Weltfußballer war auch in Vallecas, einem Vorort von Madrid, nicht aufzuhalten. Tore in der 23., 54. und 72. Minute bescherten Messi den 35. Triplepack seiner Karriere. Mit nun 19 Saisontoren in "La Liga" hat der im Herbst längere Zeit verletzte Argentinier nun plötzlich auch im Kampf um die spanische Torschützenkrone Chancen. Vor ihm liegen nur noch Cristiano Ronaldo (23) und Teamkollege Luis Suarez (25).

Kurios bleibt bei Barcelona einzig die Schwäche vom Elferpunkt. Gegen Rayo scheiterte Suarez am gegnerischen Keeper. Die Star-Truppe hat nun 9 von 18 Elfer in dieser Saison nicht verwertet. Neymar scheiterte bei vier von acht, Messi bei drei von sechs und Suarez bei zwei von vier Versuchen. Der Elfer-Trick von Messi und Suarez gegen Celta Vigo zählt in dieser Rechnung als vergebener Strafstoß.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden