Do, 23. November 2017

Brite kontert Kritik

21.02.2016 14:30

Hamilton und Vettel liefern sich erstes Duell

Kurz vor dem Testauftakt der Formel 1 haben die Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg die Kritik von Sebastian Vettel wegen angeblicher Langeweile im Titelkampf zurückgewiesen. "Das ist lustig, weil er vier Jahre davon hatte und ich nur zwei. Bis ich auf seine Stufe komme, habe ich nicht so sehr für Langeweile gesorgt wie er", konterte Weltmeister Hamilton im britischen TV-Sender Sky.

Vettel hatte von 2010 und 2013 viermal in Serie im Red Bull die WM gewonnen und war dabei phasenweise ähnlich überlegen wie zuletzt die Silberpfeil-Fahrer. Hamilton hatte in den beiden vergangenen Jahren den Titel geholt, sein Kollege Nico Rosberg wurde jeweils WM-Zweiter.

Mercedes sicherte sich zudem auch jeweils die Konstrukteurs-Wertung. "Diese Dominanz hat viel von der Spannung für die Fans genommen", urteilte Vettel, der in diesem Jahr mit Ferrari an den Silberpfeilen vorbeiziehen will.

Auch Rosberg verärgert
"Ich würde jedem sagen, dass eine Menge harter Arbeit dahintersteckt. Wir sind da, wo wir sind, weil wir im Moment die Besten sind. Es wäre schön, uns ein bisschen mehr Respekt für unsere Leistungen zu erweisen", sagte Rosberg an Vettels Adresse.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden