Mi, 13. Dezember 2017

Fans schockiert

29.01.2016 18:50

D: Nacktkontrollen sorgen bei Derby für Aufregung

Am vergangenen Samstag soll es in der dritten deutschen Liga zu Nacktkontrollen im Stadionbereich gekommen sein. Vor dem Derby Dynamo Dresden gegen Rot-Weiß Erfurt habe die Polizei und der Ordnungsdienst zu dieser Maßnahme gegriffen, hieß es vonseiten der Erfurt-Ultras, die deshalb die Partie boykottierten (siehe Bild unten).

Die Fan-Gruppierung kritisiert die Geschehnisse in ihrer Stellungnahme scharf. Man sei "am Eingang auf verbal-aggressive Art und Weise rausgezogen" worden. Sprengstoffhunde wurden bei der Suche nach Pyrotechnik-Gegenständen zur Hilfe genommen. Schlug ein Hund an, kam es zu einer in Deutschland bis dahin kaum angewandten Maßnahme: "Unter Druck, der Androhung körperlicher Gewalt und Anzeigen nie begangener Straftaten mussten sich die Beschuldigten vollkommen entblößen", so die Ultras nach den Geschehnissen.

Die Untersuchungen wurden zunächst mitten im Stadiongang vorgenommen. Nach heftigen Beschwerden der Anhänger wurden die Kontrollen in einen geschlossenen Raum verlegt. Die Gruppierung wirft der Polizei "aggressives und gereiztes Verhalten" vor.

Verein "ähnlich schockiert"
Die Erfurter Verantwortlichen sowie die Mannschaft wurde vor dem Match von dem Fan-Boykott informiert. "Die Entscheidung wurde akzeptiert und der Verein zeigte sich ähnlich schockiert", so die Ultras. Weitere Gespräche soll es in den nächsten Wochen geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden