Mo, 20. November 2017

Transfer-Gerüchte

20.01.2016 07:49

Franz Wohlfahrt: „Erstunken und erlogen!“

Transfergerüchte während der Übertrittszeit gehören zum Geschäft. Ein Gerücht stößt Austria-Sportchef Franz Wohlfahrt aber besonders sauer auf. Er wehrt sich.

Wohlfahrt ärgerte sich im Trainingslager in Belek mächtig, als er mit Berichten konfrontiert wurde, dass Violett am serbischen Offensiv-Mittelfeldspieler Mirko Ivanic (Novi Sad) dran sei, auch die Ablösen feststehen: 500.000 Euro Leihgebühr bis Sommer, bei fixer Verpflichtung eine weitere Million, dazu ein Vier-Jahres-Vertrag.

"Dann werde ich sauer"
"Alles erstunken und erlogen", so Wohlfahrt, der für eine Premiere in seiner Ära sorgte: Er ließ eine Presseerklärung aufsetzen - es gibt keinen Kontakt zum Spieler oder zum Klub. "Ich hab für die Medien viel Verständnis, weiß, wie schwer der Job ist, will auch nicht jedes Gerücht dementieren. Aber wenn man einfach irgendwas schreibt, werde ich sauer. Man hätte mich ja fragen können."

Schlussfolgerung: "Da wurde wohl ein 'Inserat' aufgegeben, der Manager will mit unserem angeblichen Interesse Druck auf andere Klubs machen."

Apropos Wohlfahrt und Medien: In diesem Video spricht der Austria-Sportchef im "Krone"-Talk über die Affäre mit ORF-Mann Rainer Pariasek:

Testspiel-Niederlage
Am Dienstag sah Wohlfahrt die erste Niederlage im Camp - 0:2 gegen den deutschen Zweitligisten Heidenheim. "Wir trainieren zwei- bis dreimal täglich, die Jungs haben schwere Beine", so Wohlfahrt.

AUSTRIA - HEIDENHEIM 0:2 (0:1)
Austria 1. Halbzeit: Pentz; Larsen, Shikov, Stronati, Salamon; Leitgeb (30. Serbest), Holzhauser; Gorgon, Prokop, Venuto; Kvasina
Austria 2. Halbzeit: Pentz; Koch, Windbichler, Rotpuller, Martschino; Serbest, Vukojevic; Meilinger, Kehat, de Paula; Kayode.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden