Fr, 24. November 2017

Eishockey-Liga

22.12.2015 22:55

Linz mit drei Punkten Vorsprung in Weihnachtspause

Die Black Wings Linz nehmen drei Punkte Vorsprung auf Meister Red Bull Salzburg mit in die Weihnachtspause. Der Tabellenführer der Erste Bank Eishockey Liga setzte sich bei Rekordmeister KAC mit 3:2 nach Penaltyschießen durch. Titelverteidiger Salzburg besiegte die Vienna Capitals in der 34. Runde des Grunddurchganges zu Hause trotz frühen Rückstandes mit 4:1. Dritter ist trotz einer 3:4-Heimniederlage nach Penaltyschießen gegen Znojmo weiterhin der Dornbirner EC. An den Top sechs klopft mittlerweile der VSV an. Die Villacher feierten mit einem souveränen 3:0 gegen Fehervar den vierten Sieg in Serie und liegen nur noch einen Punkt hinter dem KAC und HCB Südtirol auf Rang sieben. Graz siegte in Innsbruck 6:1.

Matchwinner für die Linzer war der Kanadier Andrew Kozek. Der Toptorschütze der Liga erzielte beide Treffer (17., 30./PP) und war auch im Penaltyschießen erfolgreich. Den entscheidenden Versuch im Shoot-out verwertete Landsmann Jason Ulmer. Der KAC hätte das Spiel bereits in der regulären Spielzeit entscheiden können, vergab aber zu viele Chancen. Tore von Oliver Setzinger (23.) und Thomas Hundertpfund (27.) waren zu wenig. Nach zuletzt drei Heimniederlagen in Serie gab es gegen den Spitzenreiter zumindest wieder einen Punktgewinn.

VSV hat zu Hause das Verlieren verlernt
Der Lokalrivale VSV befindet sich allerdings im Aufwind. Die Villacher entwickeln sich immer mehr zur Heimmacht. Aus den jüngsten acht Heimspielen haben sie 22 Punkte geholt. Dustin Johner (2.), Brock McBride (42.) und Ziga Pance (49.) sorgten gegen Fehervar für klare Verhältnisse. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, Pance traf aber zweimal nur die Stange. Torhüter Jean Philippe Lamoureux blieb zum zweiten Mal in dieser Saison ohne Gegentreffer.

Capitals nützt frühe Führung in Salzburg nichts
Die Vienna Capitals gingen in Salzburg zwar in der ersten Minute durch Andreas Nödl in Führung, dann drehte der Meister aber auf. John Hughes stellte den fünften Heimsieg in Folge mit zwei Toren (19., 57./ins leere Tor) und einem Assist für Brett Sterling (35.) sicher. Im Schlussdrittel traf zudem ÖEHV-Teamspieler Konstantin Komarek (53.). "Salzburg war am heutigen Abend besser", gestand Capitals-Chefcoach Jim Boni.

Dornbirn zog auch im dritten Saisonduell mit Znojmo den Kürzeren. Die Vorarlberger haben bisher 14 von insgesamt 17 Spielen gegen ihren Angstgegner verloren. Die Graz 99ers überholten Innsbruck und schoben sich mit einer eindrucksvollen Vorstellung auf Rang zehn. Kyle Beach (12./PP, 53.) und Daniel Woger (49., 53./PP) trafen jeweils im Doppelpack. Für Innsbruck war es die dritte Niederlage in Serie. Schlusslicht Olimpija Ljubljana bezwang Südtirol zu Hause 2:1 nach Penaltyschießen. Die Liga wird am 26. Dezember mit fünf Spielen fortgesetzt.

Die Ergebnisse:
KAC - Black Wings Linz 2:3 n.P. (0:1, 2:1, 0:0-0:0, 0:1)
Klagenfurt, 3203 Zuschauer
Tore: Setzinger (23.), Hundertpfund (27.) bzw. Kocek (17., 30./PP), Ulmer (entscheidender Penalty)
Strafminuten: 13 bzw. 11

VSV - Fehervar AV19 3:0 (1:0, 0:0, 2:0)
Villach, 3399
Tore: Johner (2.), McBride (42.), Pance (49.)
Strafminuten: 17 bzw. 19

Red Bull Salzburg - Vienna Capitals 4:1 (1:1, 1:0, 2:0)
Salzburg, 2544
Tore: Hughes (19., 57./EN), Sterling (35./PP2), Komarek (53.) bzw. Nödl (1.)
Strafminuten: 12 bzw. 14

HC Innsbruck - Graz 99ers 1:6 (0:1, 1:1, 0:4)
Innsbruck, 1100
Tore: Lammers (26./PP) bzw. Beach (12./PP, 53.), Poulsen (28.), Brophey (48.), Woger (49., 53./PP2)
Strafminuten: 14 bzw. 10

Dornbirner EC - HC Znojmo 3:4 n.P. (1:1, 0:1, 2:1-0:0, 0:1)
Dornbirn, 2350
Tore: Greentree (17.), Siddall (53.), D'Aversa (60.) bzw. Beroun (16.), Lattner (25./PP), Boruta (52.), Pucher (entscheidender Penalty)
Strafminuten: 4 bzw. 2

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden