Fr, 24. November 2017

Tierquälerei

16.12.2015 09:37

Katzen mit Kleber übergossen: Fahndung nach Täter

Was nur in solchen Menschen vorgeht? Die Polizei in Föhrenhain im Bezirk Scheibbs sucht nach einem Tierquäler. Der Unbekannte hatte zwei Katzen mit einer sehr zähen, nicht abwaschbaren Flüssigkeit übergossen. "Augen und Fell sind seit Tagen verklebt", schildert ein Fahnder die furchtbaren Qualen der vierbeinigen Opfer.

Gezielte Attacke oder Streich mit schmerzhaften Folgen - die Fahnder stehen nach dem Fund der beiden verklebten Kätzchen nun vor einem Rätsel: "Wer konnte den wehrlosen Geschöpfen nur so etwas antun?" Daher suchen die Ermittler weiter nach Zeugen, die vielleicht etwas gesehen haben. Unter Tel.: 059133/3155 nimmt der Polizeiposten in Purgstall gerne Hinweise entgegen.

Toter Habicht, "entsorgte" Schweine
Einen makaberen Fund machte zudem ein Wanderer bei Langenlois im Bezirk Krems: Der Spaziergänger entdeckte in der Nähe des Waldes einen toten Habicht, der an einem Eisenhaken aufgehängt war. Derzeit gibt es keine Spuren vom Täter. Tierkadaver sorgen auch in Baden für Aufregung: In einem Straßengraben lagen blaue Plastiksäcke mit fünf toten Schweinen. "Offenbar wurden sie illegal entsorgt", berichtet die Stadtpolizei. Hinweise an Tel.: 02252/4000.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).