Fr, 17. November 2017

Trainersuche

20.11.2015 11:07

Ex-Stranzl-Coach Favre bei Galatasaray im Gespräch

Der türkische Topklub Galatasaray Istanbul ist nach der Trennung von Trainer Hamza Hamzaoglu auf der Suche nach einem neuen Coach. Laut Medienberichten zufolge ist der Schweizer Lucien Favre ein heißer Kandidat. Favre wurde im September beim Stranzl-Klub Borussia Mönchengladbach entlassen.

Es soll bereits Gespräche zwischen Favre und den Verantwortlichen von Galatasaray gegeben haben. "Ich würde gerne kommen", wird der Schweizer in dem türkischen Nachrichtenblatt "Amkspor Sözcü" zitiert. Der Klub aus Istanbul liegt momentan auf Platz 3 mit fünf Punkten Rückstand auf Stadtrivale Besiktas mit Veli Kavlak.

Niederlagen-Serie zum Saisonstart
Fünf Niederlagen in den ersten fünf Saisonspielen der deutschen Bundesliga wurden den damaligen Gladbach-Coach Lucien Favre zum Verhängnis. Im September gab er seinen Rücktritt als Trainer bekannt. Sein Nachfolger Andre Schubert feierte in seinen bisherigen sieben Ligaspielen als Trainer sechs Siege und spielte einmal remis.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden