Fr, 25. Mai 2018

Nach Terroranschlag

15.11.2015 12:52

Todt vergleicht Opfer von Paris mit Verkehrstoten

FIA-Boss Jean Todt hat vor dem Grand Prix von Brasilien für einen Fauxpas gesorgt. Todt verwies nach der Bekundung seiner Anteilnahme für die Opfer in Paris unglücklich auf die Vielzahl der Toten im Straßenverkehr.

Todts Äußerungen zu den verheerenden Geschehnissen in Paris sorgen derzeit für Aufregung. "Wir hatten bereits etwas zum Anlass des Tages der Erinnerung für die Opfer im Straßenverkehr geplant", erwähnte er gegenüber französischen Journalisten. "Jeden Tag sterben 3500 Menschen auf den Straßen. Dreißig Mal so viele Tote wie gestern in Paris", zog der FIA-Boss einen Vergleich und ergänzte: "Wir haben diese Schweigeminute beschlossen, natürlich können wir nicht ignorieren, was in Paris passiert ist."

Vor seinen umstrittenen Aussagen sprach Todt noch vom "Horror" in Paris: "Die ganze Welt kann nur geschockt sein über das, was passiert ist."

Formel 1 trauert
Die Formel-1-Piloten werden im Rahmen der Fahrerparade ein schwarzes Armband als Zeichen des Gedenkens an die Todesopfer in Paris tragen. Außerdem wird während des gesamten Rennens eine französische Flagge im Bild internationalen TV-Signals zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden