Mi, 23. Mai 2018

Fünf rote Karten

09.11.2015 08:31

Fußballer schlug zu: Schiedsrichter ging k.o.

Polizeieinsatz bei Wiener Unterhausspiel! Hitzige Szenen haben sich am Wochenende bei einem Fußballspiel im Wiener Unterhaus abgespielt: Nachdem Schiedsrichter Grill drei Kicker des Heeressportvereins bereits innerhalb der 90 Minuten des Platzes verwiesen hatte, zückte er nach Abpfiff (!) noch weitere zwei Rote Karten. Ein Spieler rastete aus - und soll dem Unparteiischen einen K.-o.-Schlag verpasst haben.

Schon vor Anpfiff der 1. Klasse-Partie in Wien-Liesing war klar: Die Spieler des Heeressportvereins und der Schiedsrichter werden keine Freunde. Denn Franz Grill zeigte einem der Amateurspieler die Gelbe Karte, weil dessen Adjustierung nicht dem Regelwerk entsprach - und sich der Kicker nur widerwillig mit Beleidigungen beugte.
"Dennoch verliefen die ersten 75 Minuten  einigermaßen geordnet", so Grill zur "Krone". Mit dem 4. Treffer für FC Inzersdorf kippte aber die Stimmung: Drei Platzverweise nach Schiedsrichter-Beleidigungen.

Doch der Frust der Verlierer entlud sich dann erst so richtig nach Abpfiff: Nach heftigen Schimpftiraden zückte der Schiedsrichter noch zweimal Rot. Woraufhin HSV-Spieler Mustafa  ausrastete. "Er hat mir die Karte aus der Hand gerissen - dann spürte ich einen Schlag gegen meine Schläfe und ging zu Boden", so Grill. "Zeugen haben mir hinterher gesagt, dass ich bewusstlos war." Polizei und Rettung rückten aus. Der angezeigte verdächtige Verteidiger bestreitet die Vorwürfe. Spieler Mustafa vom Heeresportverein soll aufgrund seiner Roten Karte ausgerastet sein - und Schiedsrichter Franz Grill k. o. geschlagen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden