Mo, 20. November 2017

Großer Ansporn

04.09.2015 13:00

Ferrari: Traumauto als WM-Bonus für Vettel!

Bella Italia! Am Sonntag (14 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) geht der letzte Auftritt der Formel 1 in Europa in diesem Jahr über die Bühne. Der Grand Prix von Italien in Monza steht auf dem Programm. Vor allem für Ferrari und Sebastian Vettel etwas ganz Spezielles. Mit der Aussicht auf einen 2,6 Millionen teuren LaFerrari als WM-Prämie will ihn Teamchef Maurizio Arrivabene weiter antreiben.

Vettel gönnte sich zwar erst im Frühjahr einen gebrauchten Ferrari F40 (478 PS). Sein Traumauto wäre aber der 963 PS starke und 2,6 Millionen Euro teure LaFerrari. "Den hätte ich gerne, habe aber keinen mehr bekommen", sagt Vettel über den auf 499 Exemplare limitierten Supersportwagen.

Kleines Detail am Rande: Sein größter Konkurrent Lewis Hamilton und Williams-Fahrer Felipe Masse sind bereits im Besitz eines solchen Boliden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden