Do, 14. Dezember 2017

Katamaran gekentert

26.08.2015 07:10

Zwei Skipper in Seenot von Polizisten gerettet

In höchste Not sind zwei Skipper am Montag auf dem Neusiedler See nahe der Ruster Bucht geraten. Bei stürmischem Wind waren sie mit einem Katamaran gekentert. Schwimmend versuchten die beiden, das Ufer zu erreichen, alarmierte Polizisten kamen ihnen zu Hilfe. Aus dem Wasser geborgen wurde auch ein völlig entkräfteter Surfer.

Immer wieder geraten Surfer und Segler in Not. In der heurigen Saison hielt sich ihre Zahl aufgrund der stabilen Wetterlage in Grenzen. Am Montag kam jedoch heftiger Wind auf, der mit sieben Beaufort – laut Tabelle 50 bis knapp mehr als 60 km/h – übers Wasser fegte.

Der Wetterumsturz wurde zwei Skippern zum Verhängnis. Obwohl das Sturmwarnsystem in Betrieb war, schafften es der 22-Jährige und sein Begleiter (21) nicht mehr rechtzeitig ans Ufer zurück. Bei einem Wendemanöver kenterten sie mit ihrem Katamaran und wurden in den Schilfgürtel abgetrieben. "Die Alarmmeldung ging um 13.16 Uhr ein. Gegen 14 Uhr entdeckten wir dann die Gesuchten schwimmend zwischen der Ruster Bucht und den Oggauer Schoppen", teilte die Besatzung vom Boot Rust 1, die Gruppeninspektoren Jost und Krumpeck, mit. In völlig erschöpftem Zustand wurden die beiden "Schiffbrüchigen" geborgen.

Gut eine Stunde später musste die Motorbootstreife der Polizei Podersdorf ausfahren. Ein Surfer befand sich in Seenot, der 58-Jährige war mit seinen Kräften bereits am Ende. Auch er konnte gerettet werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden