Sa, 18. November 2017

Ellbogenverletzung

14.08.2015 13:09

Glück im Unglück für verletzte Julia Dujmovits

Snowboard-Ass Julia Dujmovits darf aufatmen: Die Ellbogenverletzung, die sich die 28-Jährige am Donnerstag im Training beim Sturz von einer Slackline zugezogen hat, ist nicht so schlimm, wie zunächst befürchtet.

Bei einer MRT-Untersuchung im Krankenhaus Oberwart im Burgenland am Freitag wurden ein Haarriss im Radiusköpfchen und ein Seitenbandeinriss diagnostiziert.

"Bei Schneetraining wieder dabei"
"Jetzt werde ich dem Ellbogen und der Seele einmal viel Gutes tun. Ich gehe davon aus, dass ich beim Start des Schneetrainings mit dem ÖSV-Team Anfang September in Zermatt dabei sein werde. Und bis dahin werde ich ausklügeln, welche Yoga- und Trainingsübungen trotz Einschränkung möglich sind", so die 28-jährige Olympiasiegerin im Parallelslalom.

Passiert war Dujmovits das Missgeschick zu Hause in Sulz, wo sie - nicht zum ersten Mal - eine Slackline aufgespannt hatte, um mittels Balancieren darauf Konzentration sowie Koordination zu stählen.

Normalerweise gibt's auch bei einem "Abflug" von der Slackline keine Probleme, allzu hoch fällt man ja eigentlich nicht. Doch diesmal war's kein Normalfall: Dujmovits stürzte derartig unglücklich, dass sie sich am rechten Ellbogen verletzte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden