So, 25. Februar 2018

Leistungsbewerb

08.07.2015 18:52

Tausende Jungflorianis geben Gas

Sie haben keine Verschnaufpause: Zu Beginn der Ferien sind Tausende steirische Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren voll gefordert. Sie nehmen am Freitag und Samstag beim großen Landesbewerb der Feuerwehrjugend teil. Ob Hindernisbahn oder Staffellauf: Am Sportplatz in St. Veit in der Südsteiermark wird es heiß hergehen.

Wie wertvoll unsere Feuerwehren sind, haben die Unwetter am Mittwoch einmal mehr bewiesen. Umso wichtiger, dass der Nachwuchs gesichert ist. Etwa 4800 Kinder und Jugendliche sind in der Steiermark Mitglieder der Feuerwehren. Die Zahl der Mädchen (derzeit 1000) steigt kontinuierlich.

Mit dem großen Leistungsbewerb steht der Höhepunkt des Jahres bevor: "Wir halten aktuell bei etwas mehr als 2600 angemeldeten Jugendlichen. Es kommen auch Gästeteams aus Slowenien und Kroatien", sagt Johann Neubauer. Er ist Kommandant der ausrichtenden Freiwilligen Feuerwehr aus Wagendorf.

Mehr als 200 St. Veiter packen an
Seit zwei Jahren laufen die Vorbereitungen. "Unsere Hauptaufgabe ist die Versorgung und Verpflegung der Teilnehmer. Wir haben ein großes Zelt mit 1270 Sitzplätzen errichtet. Etwa 220 Personen aus unserem Löschbereich helfen mit", sagt Neubauer. Dazu beobachten 168 Bewerter aus der ganzen Steiermark die Jung-Florianis, wenn diese um ein Leistungsabzeichen und um die begehrten Stockerlplätze kämpfen.

Die Sieger werden dann am Samstag um 16.30 Uhr geehrt. Wird die Wagendorfer Feuerwehrjugend den Heimvorteil nutzen? Immerhin: Sie geht mit der Startnummer 1 ins Rennen und will den anderen Teams gleich etwas vorlegen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden