So, 19. November 2017

Managerin „ist froh“

22.05.2015 19:37

Schumachers Zustand verbessert sich weiterhin

Der vor knapp 17 Monaten beim Skifahren verunglückte Michael Schumacher macht weiterhin Fortschritte. In einem Interview für einen Uhren-Sponsor des siebenfachen Formel-1-Weltmeisters sagte seine Managerin Sabine Kehm: "Wir sind froh, weiter sagen zu können, dass er Fortschritte macht, und ich sage das immer in Anbetracht der Schwere seiner Kopfverletzungen."

Kehm wies in dem Interview aber auch wieder darauf hin, dass die Genesung des zweifachen Familienvaters noch lange dauern werde.

Schumacher hatte sich bei seinem Sturz am 29. Dezember 2013 im französischen Meribel ein lebensgefährliches Schädel-Hirn-Trauma zugezogen und war deshalb monatelang im künstlichen Koma gelegen. Seit September des Vorjahres setzt der mittlerweile 46-jährige Deutsche seine Regeneration zu Hause im Kreis der Familie in seiner Schweizer Wahlheimat Gland fort.

Details zu Schumachers gesundheitlichem Zustand gibt es seit den ersten dramatischen Tagen im Krankenhaus von Grenoble nicht. Im Alpen-Ort war er nach seinem Unfall behandelt worden. Schumacher soll sich abgeschieden von der Öffentlichkeit weiter erholen. In seinem Haus kümmert sich ein Team von Fachleuten um den erfolgreichsten Piloten in der Geschichte der Formel 1. Sein Schicksal bewegt Fahrerkollegen und Fans bis heute.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden