So, 22. Oktober 2017

Nach Clasico-Pleite

24.03.2015 08:24

Real-Fans attackieren Gareth Bale

Real Madrids Superstar Gareth Bale bekam nach der 1:2-Clasico-Pleite beim FC Barcelona die Wut der Fans zu spüren. Der Waliser wurde am späten Abend bei der Rückkehr nach Madrid von einigen Anhängern attackiert (siehe Video oben).

Laut spanischen Medien schlugen die Fans auf Bales weißen Bentley, als er das Trainingsgelände verlassen wollte. Auch Teamkollege Jese Rodriguez wurde attackiert. Beide Spieler sollen ein Gespräch mit den Fans verweigert haben. Sergio Ramos stellte sich kurz danach den Fans.

Die Königlichen meldeten den Vorfall später in einer offiziellen Stellungnahme und sprachen von "aggressivem und gewalttätigem Verhalten gegen einige Spieler". Die Täter seien demnach schon identifiziert, ein Klub-Mitglied wurde vorläufig ausgeschlossen.

Nach der Niederlage gegen Tabellenführer Barcelona liegt Real Madrid in der spanischen Primera División mit vier Punkten Rückstand auf Platz zwei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).