Sa, 18. November 2017

Neuer Look

23.03.2015 14:36

Marko Arnautovic überrascht Fans mit neuer Frisur

Beim ersten Training des ÖFB-Teams vor dem EM-Quali-Spiel gegen Liechtenstein zog Marko Arnautovic wieder einmal die Aufmerksamkeit auf sich. Er präsentierte sich mit einer neuen Frisur, die stark an Zlatan Ibrahimovic erinnert.

Marko Arnautovic ist immer wieder für eine Überraschung gut. Sein neuer Look sorgte beim ersten Training für Diskussionen: Ein Irokesenschnitt, seitlich abrasiert, die restliche Haarpracht oben zu einem Zopf zusammengebunden.

Trainer Marcel Koller meinte: "Eine interessante Frisur! Beim Kopfball dürfte sie ihn nicht stören."

Seine Schützlinge bereiten sich derzeit in der Bundeshauptstadt auf das EM-Qualifikationsspiel am Freitag in Vaduz gegen Liechtenstein und auf das Testmatch vier Tage später im Happel-Stadion gegen Bosnien-Herzegowina vor.

Tolle Stimmung im Team
"Die Stimmung ist überragend. Alle freuen sich, dass sie dabei sind", sagte der Schweizer nach der ersten Trainingseinheit der ÖFB-Auswahl in Wien. "Die Atmosphäre ist hervorragend. Es tut allen gut, hier zu sein, nicht nur denen, die gerade Selbstvertrauen haben."

Koller analysierte bereits einige Partien der Liechtensteiner, die aus den ersten vier Spielen überraschend vier Punkte holten. "Sie sind defensiv gut organisiert, spielen frech und versuchen, aus Kontern oder Standard-Situationen zu Toren zu kommen." Man dürfe den Gegner keinesfalls unterschätzen. "Wenn man denkt, man kann locker ins Spiel gehen, wäre das schon der erste große Fehler."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden