Di, 17. Oktober 2017

1:0-Sieg

28.02.2015 20:33

Schlusslicht Neustadt überrascht gegen Austria

Die Austria kommt in der Bundesliga weiter nicht in Fahrt. Die Wiener unterlagen am Samstag in der 22. Runde gegen Schlusslicht Wiener Neustadt verdient 0:1 (0:1) und liegen nur auf Tabellenplatz sechs. Eine Rote Karte für Austria-Jungverteidiger Patrizio Stronati (33.) und ein darauffolgendes Elfmeter-Tor von Conor O'Brien (34.) besiegelten den überraschenden Sieg der Niederösterreicher. Im Video oben sehen Sie alle Highlights der Partie.

Dank des ersten Erfolgs seit 6. Dezember 2014 beträgt der Rückstand von Wr. Neustadt auf den Vorletzten Admira nur noch einen Punkt. Denn der NÖ-Lokalrivale spielte in Ried 2:2. Die Austria kassierte hingegen die erste Pleite gegen ihren "Lieblingsgegner" seit April 2011, seitdem hatte man in 14 Ligapartien gegen Wr. Neustadt bei sechs Unentschieden acht Mal gewonnen.

Beide Teams zeigten von Anpfiff weg viel Offensivgeist. Wr. Neustadt machte klar, dass man jeden Punkt im Abstiegskampf bitter notwendig hat. Und die Austria wollte sich bei der Aufholjagd Richtung Europacup nicht vom Schlusslicht bremsen lassen. Die Gäste waren in der lebendigen Anfangsphase etwas gefährlicher, nach einer Viertelstunde übernahm aber Wr. Neustadt das Kommando.

Stronati bringt Hofbauer zu Fall
O'Brien schoss bei der ersten Topchance der Partie aus acht Metern neben das Tor (21.). In der 33. Minute hievten sich die Niederösterreicher dann auf die Siegerstraße. Der 20-jährige Stronati, der zum zweiten Mal in der Startelf stand, brachte den durchbrechenden Dominik Hofbauer von hinten zu Fall, sah dafür die Rote Karte und verschuldete einen Elfmeter.

O'Brien verwertete den Elfer souverän ins rechte Kreuzeck zum 1:0 (34.). Der US-Amerikaner verwandelte damit auch seinen dritten Strafstoß in Österreichs Oberhaus. In Unterzahl vergab Marco Meilinger kurz vor der Pause die Chance auf den Ausgleich, Goalie Thomas Vollnhofer parierte den Schuss des Salzburgers (45.).

Lindner rettet Austria vor höherer Niederlage
Kurz nach der Pause verhinderte Austria-Tormann Heinz Lindner mit drei Glanzparaden gegen Philip Hellquist (51.), Christoph Freitag (52.) und Tobias Kainz (52.) die Vorentscheidung. Kurz darauf hatte Lindner Glück, dass ein Treffer von Mattias Sereinig wegen Fouls aberkannt wurde (53.).

Die Austria brachte zwei harmlose Fernschüsse durch Alexander Gorgon (55.) und Marko Kvasina (74.) zustande, bei der Schlussoffensive scheiterten Gorgon (85.), Daniel Royer (91.) und Lukas Rotpuller (92.) jeweils per Kopf.

Fußball-Bundesliga, 22. Runde:
Samstag
SC Wiener Neustadt - FK Austria Wien Endstand 1:0 (1:0)
Stadion Wiener Neustadt, 3.230, SR Dintar.
Torfolge: 1:0 (34.) O'Brien (Foul-Elfmeter)
Wr. Neustadt: Vollnhofer - T. Kainz, Susac, Sereinig, Prettenthaler - O'Brien, Freitag - Hofbauer (74. Osman Ali), Dobras (90. Mally), Denner (64. Ranftl) - Hellquist
Austria: Lindner - F. Koch (71. Larsen), Rotpuller, Stronati, Suttner - Holland, Holzhauser - Gorgon, Kvasina, Meilinger (61. De Paula) - Zulechner (46. Royer)
Rote Karte: Stronati (33., Torraub)
Gelbe Karten: Denner, Prettenthaler bzw. keine
Altach - WAC 1:0 zum Video + Spielbericht
SK Rapid Wien - Sturm Graz 1:0 zum Video + Spielbericht
Ried - Admira 2:2 zum Video + Spielbericht
Sonntag
Red Bull Salzburg - SV Grödig 3:1 zum Video + Spielbericht

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).