So, 22. Oktober 2017

Um Ausnahme ersucht

23.02.2015 19:38

Nächstes Heimspiel von Grödig in der Bullen-Arena?

Der SV Grödig will sein nächstes Heimspiel in der Bundesliga am Mittwoch in einer Woche (4. März) gegen Wiener Neustadt in der Arena von Ligakonkurrent Red Bull Salzburg austragen. Der Klub hat diesbezüglich um eine Genehmigung bei der Liga angesucht. Der Senat 5 wird in den nächsten Tagen darüber entscheiden.

Für die beiden Nachtragsspiele gegen Sturm Graz (Mittwoch, 11. März) und den WAC (Mittwoch, 18. März) hat Grödig neben dem EM-Stadion in Wals-Siezenheim auch die Keine-Sorgen-Arena in Ried als mögliches Ausweichstadion genannt. Grund dafür sind mögliche Europa-League-Heimspiele von Salzburg, sollte der Meister im Rückspiel gegen Villarreal (Hinspiel 1:2) den Aufstieg fixieren.

Die Grödiger hoffen aber ohnehin, zumindest das Heimspiel gegen den WAC wieder im eigenen Stadion austragen zu können. Die Liga hatte dem Stadion wegen der schlechten Platzverhältnisse vergangene Woche die Spielgenehmigung entzogen. Der Klub reagierte darauf mit der Ankündigung des Einbaus einer Rasenheizung. Der neue Rasen soll ab Mitte März bespielbar sein - laut einem Grödig-Sprecher im Idealfall sogar bereits gegen Sturm.

Grödig hat im Frühjahr noch kein Pflichtspiel bestritten, liegt aber immer noch auf dem siebenten Tabellenplatz. Auf Schlusslicht Wiener Neustadt haben die Salzburger bei zwei Spielen weniger derzeit acht Punkte Vorsprung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).