Mi, 13. Dezember 2017

Im Penaltyschießen

20.02.2015 08:08

Innsbruck ringt Graz 99ers nieder - das Video

Der HC Innsbruck hat am Donnerstagabend die Graz 99ers nach Penaltyschießen mit 2:1 besiegt und damit in der Qualifikationsrunde der Erste Bank Eishockey Liga den zweiten Sieg in Serie gefeiert. Matchwinner für die Tiroler Gastgeber im "Shootout" war der Kanadier Dustin VanBallegooie, der erst im Juni 2014 von Graz nach Innsbruck gewechselt war.

Jeff Ulmer brachte die Hausherren vor 900 Zuschauern nach Videobeweis verdient in Führung (17.), die wenig später Roland Kaspitz hätte ausbauen können, doch er scheiterte an der Stange.

Im chancenarmen Mitteldrittel gelang David Rodmann (36.) der Ausgleich für die Steirer, die dann im Schlussabschnitt ihre besten Momente hatten, diese aber wie die Innsbrucker nicht zu nutzen wussten.

Das Ergebnis:
5. Qualifikationsrunde:
HC Innsbruck - Graz 99ers 2:1 n. P. (1:0, 0:1, 0:0 - 0:0/1:0)
TWK Arena Innsbruck, 900 Zuschauer
Tore: Ulmer (17.), Vanballegooie (entscheidender Penalty) bzw. Rodman (36.)
Strafminuten: 6 bzw. 10

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden