Sa, 16. Dezember 2017

Sprunggelenk lädiert

10.02.2015 07:17

Mario Matt verletzt - Slalomstart offen

Slalom-Olympiasieger Mario Matt hat sich am Montag im Training in den USA verletzt. Der Tiroler zog sich bei einem Sturz in Aspen eine starke Prellung im rechten oberen Sprunggelenk zu. Der Einsatz des 35-Jährigen im WM-Slalom am Sonntag in Beaver Creek ist laut ÖSV fraglich. "Es schaut aber eher gut aus", sagte Herren-Cheftrainer Andreas Puelacher.

Nach einer ersten Untersuchung im Spital in Aspen muss Matt laut ÖSV-Arzt Thomas Gstrein eine dreitägige Trainingspause einlegen. Eine endgültige Entscheidung über seinen Start soll erst am Samstag fallen. Matt zählt so wie Titelverteidiger Marcel Hirscher, Reinfried Herbst und Benjamin Raich zu den vier ÖSV-Fixstartern im Slalom.

Für den fünften und letzten Startplatz kommen Matts Bruder Michael sowie Marco Schwarz infrage. Sollte Matt sen. ausfallen, könnten also beide Youngsters zum Zug kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden