Mi, 21. Februar 2018

Bis Saisonende

25.01.2015 21:03

WAC verpflichtete Stürmer aus Burkina Faso

Der WAC hat sich für die Frühjahrssaison in der Fußball-Bundesliga mit Herve Oussale verstärkt. Der 26-jährige Stürmer konnte im Rahmen eines Probetrainings beim Tabellenzweiten überzeugen. Der Angreifer aus Burkina Faso wurde vorerst bis Saisonende unter Vertrag genommen, wobei die Kärntner eine Option für eine einjährige Verlängerung haben. Das vermeldete der WAC am Sonntagabend.

Oussale wird der Truppe von Chefcoach Dietmar Kühbauer, die am Sonntag in Richtung Trainingslager in Lara aufbrach, "so schnell wie möglich" nachreisen. "Er ist ein schneller und aggressiver Spieler, der auch technisch einiges drauf hat. Er kann uns bestimmt helfen", meinte Kühbauer.

Die bekannteste Karrierestation des Afrikaners war Alemannia Aachen im Jahr 2009, zuletzt verdiente er beim CF Mounana in Gabun sein Geld. "Ich habe mich hier sofort wohlgefühlt. Die Mannschaft ist gut drauf und hat mich sofort aufgenommen", sagte Oussale.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden