So, 25. Februar 2018

Rallye-WM

22.01.2015 23:07

Sebastian Loeb bei Kurz-Comeback Schnellster

Sebastien Loeb hat nach 15 Monaten Pause ein glänzendes Comeback in der Rallye-WM gegeben. Der neunfache Weltmeister aus Frankreich war am Donnerstag zum Auftakt der Rallye Monte Carlo im Citroen der Schnellste. Nach zwei von insgesamt 15 Prüfungen lag der siebenfache Monte-Sieger 13,3 Sekunden vor seinem Landsmann, Vorjahressieger und Titelverteidiger Sebastien Ogier im VW Polo.

"Meine Reifenwahl war gut. Die Bedingungen dafür aber nicht", sagte Sebastian Loeb, der in Monte Carlo vorerst nur ein einmaliges Gastspiel in der Rallye-WM gibt. Ansonsten ist der Franzose für Citroen in der Tourenwagen-WM im Einsatz.

Dritter ist nach dem ersten Tag des neuen WM-Jahres der Finne Jari-Matti Latvala im zweiten VW Polo. Der Vizeweltmeister verlor allerdings bereits 36,1 Sekunden auf Loeb.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden