So, 19. November 2017

„Krone“-Interview

07.01.2015 15:09

Naomi Watts: „Schönheit kommt von Selbstvertrauen“

"Diana", "King Kong" oder "Mulholland Drive": Die "Krone" traf Hollywoodstar Naomi Watts (46) zum Interview in Paris.

"Krone": Naomi Watts, Sie sind gerade Markenbotschafterin eines namhaften Kosmetikkonzerns geworden: Wie wichtig ist Ihnen Schönheit?
Naomi Watts: Schönheit schöpft sich aus Selbstvertrauen und ist unabhängig von Alter und Nationalität. Deswegen bin ich sehr stolz, eine L’Oréal-Paris-Markenbotschafterin zu sein. Tatsächlich mache ich sehr viel für mein Äußeres und pflege mich sehr – leider werden wir ja alle älter.

"Krone": Haben Sie Angst davor?
Watts: Nein, das auch wieder nicht. Ich habe meine Rollenauswahl immer so getroffen, dass sie nicht auf Schönsein aufgebaut sind. Also in vielen Rollen bin ich ja auch überhaupt nicht schön!

"Krone": Sie sind 46 Jahre alt und tragen Größe 34 – als Hollywoodstar liegt doch mehr Druck auf Ihnen, spüren Sie den sehr?Watts: Ja, ich muss absolut fit bleiben, um mein Pensum erfüllen zu können. Ich arbeite viel und habe Familie, zwei kleine Kinder, ich trainiere regelmäßig und esse sehr gesund.

"Krone": Das Älterwerden scheint Ihnen wohl zu bekommen, Sie sind besser im Geschäft denn je.
Watts: Tatsächlich, eben habe ich mit Bill Murray die Komödie "St. Vincent" gedreht. Es war eine echte Herausforderung, da ich nicht so im komischen Fach bewandt bin. Ich hatte ein bisschen Angst davor, dass mich der große Comedian Murray an die Wand spielt. Ich stelle mich jetzt auch einer weitere Herausforderung: Ich hab ja noch nie Theater gespielt, und das werde ich demnächst nachholen! Ich bekomme ja Gott sei Dank viele Angebote, bis jetzt war noch nicht das Passende dabei.

"Krone": Mit ihrem Mann Liev Schreiber und ihren beiden Söhnen leben Sie eine Bilderbuchfamilie. Wenn Sie die Uhr zurückdrehen könnten, was würden Sie anders machen?
Watts: Ich bereue, nicht früher meine Kinder bekommen zu haben, das würde ich gerne ändern, denn ich hätte so gerne viele Kinder gehabt.

"Krone": Sie engagieren sich als UN-Botschafterin sehr gegen Aids und Brustkrebs, warum?
Watts: Ich finde es sehr wichtig, dass man als Person, die im öffentlichen Interesse steht, sich für eine bessere Welt einsetzt. Ich hatte in meinem Leben sehr viel Glück und bin gesegnet mit Erfolg – ich möchte etwas zurückgeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden