Di, 22. Mai 2018

Für Kroos-Transfer

07.01.2015 11:45

Deutscher Sechstligist kassiert von Real 60.000 €

Der deutsche Sechstligist Greifswalder SV 04 hat von Real Madrid das erste Geld für Weltmeister Toni Kroos bekommen. Der Verein bestätigte, dass ein Teil der Ausbildungsentschädigung bereits am 23. Dezember 2014 auf dem Konto eingegangen sein.

Es soll sich um eine fünfstellige Summe handeln, die der Champions-League-Sieger überwiesen hat.

Insgesamt fordert der Verbandsligist wegen des Transfers von Kroos im Sommer vom FC Bayern zu Real mehr als 60.000 Euro. Laut den FIFA-Statuten steht dem GSV als ausbildender Verein ein Solidaritätsbeitrag in Höhe von 0,25 Prozent der Transfersumme zu. Kroos war für rund 30 Millionen Euro zu Real gewechselt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden