Sa, 25. November 2017

Sportklettern

16.12.2014 07:55

Kilian Fischhuber gibt Karriereende bekannt

Kilian Fischhuber zählt zu den besten Klettersportlern der Welt. Am Montag hat der 31-jährige Niederösterreicher überraschend sein Karriereende bekannt gegeben. Fischhuber eroberte in seiner aktiven Laufbahm zwei Vizeweltmeistertitel und gewann fünfmal den Gesamtweltcup im Bouldern.

Bei der Boulder-Heimeuropameisterschaft 2015 in Innsbruck wird Fischhuber nicht mehr dabei sein. "Ich wollte immer möglichst lange in diesem Sport erfolgreich dabei sein. Das ist mir gelungen, und deshalb bin ich sehr stolz auf meine Karriere. Es war eine gute Zeit, aber jetzt ist Schluss", begründete er seine Entscheidung.

Der Lebensgefährte von Anna Stöhr, ebenfalls eine erfolgreiche Klettersportlerin, möchte sich in Zukunft mehr dem Felsklettern in freier Natur widmen: "Ich will einige Projekte verwirklichen. Iran, Südafrika und Indien - dort gibt es einige spannende Aufgaben."

Kilian Fischhuber hat im österreichischen Klettersport historische Erfolge gefeiert. Neben neun nationalen Titeln im Bouldern gewann er fünfmal den Gesamtweltcup und wurde 2013 Europameister. Bei den Weltmeisterschaften 2005 und 2012 holte er jeweils Silber.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden