Di, 21. November 2017

Finalpleite in Paris

02.11.2014 14:33

Jürgen Melzer verpasst 14. Doppel-Titel knapp

Jürgen Melzer hat am Sonntag seinen 14. Doppel-Titel auf der ATP-Tour knapp verpasst. Erstmals an der Seite des Polen Marcin Matkowski, unterlag der Niederösterreicher im Endspiel des Tennis-Masters-1000-Turniers in Paris den topgesetzten Brüdern Bob und Mike Bryan mit 6:7(5), 7:5, 6:10. Der Lohn für den 28. Finaleinzug Melzers im Doppel konnte sich mit rund 41.600 Euro dennoch sehen lassen.

Wien-Sieger Melzer und der starke Pole, der heuer schon zwei Turniere gewonnen hat (insgesamt 16), verloren den ersten Satz im Tiebreak, kämpften sich gegen die Weltranglisten-Ersten zurück, gerieten aber in der Entscheidung von Beginn an unter Druck.

Die US-Zwillinge zogen im Champions-Tiebreak auf 3:1 und von 4:4 auf 7:4 davon und verwerteten nach 1:37 Stunden den ersten Matchball zum 102. bzw. 104. Titel der Karriere und dem jeweils 9. des Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden