Mo, 21. Mai 2018

Kodex für Stars

24.10.2014 19:52

"Selecao": Ohrringe und Flip-Flops sind verboten

Ohrringe, Basecaps und Flip-Flops sind für Brasiliens Nationalspieler bei Zusammenkünften der "Selecao" künftig tabu. Und auch bei Tisch sind Regeln einzuhalten. Das geht aus einem 16-Punkte-Verhaltenskodex hervor, über den die Zeitung "Folha de Sao Paulo" berichtete.

Zudem sollen die Spieler Anzüge tragen, bei Meetings nicht telefonieren oder mit dem iPad surfen und bei gemeinsamen Mahlzeiten sitzenbleiben. Der Erste, der aufstehen darf, ist der Kapitän, also derzeit Neymar.

"Wir müssen uns in unserer Familie benehmen, wie das in allen Familien der Fall ist. Wir verbieten nichts, wir schlagen nur Dinge für ein gutes Zusammenleben vor. Das ist keine Disziplin-Fibel, das nennt man Organisation", kommentierte Nationalcoach Carlos Dunga die Vorgaben. Wie die "Folha" allerdings berichtete, sollen Verstöße auch geahndet werden können.

Der Kodex verlangt von den Spielern außerdem, dass sie sich politischer und religiöser Äußerungen enthalten, solange sie mit der Selecao unterwegs sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden