Do, 23. November 2017

Stadthallen-Doppel

16.10.2014 06:38

Out gegen Melzer/Petzschner: Peya wieder titellos

Alexander Peya bleibt auch bei seinem zwölften Doppelantreten beim Wiener Stadthallen-Tennisturnier ohne Titelgewinn. Mit dem Brasilianer Bruno Soares unterlag der 34-Jährige am Mittwoch topgesetzt in Runde eins des Erste Bank Open seinem Landsmann Jürgen Melzer und dem Deutschen Philipp Petzschner 5:7, 2:6. Für die Sieger geht es am Donnerstag gegen Mate Pavic/Andre Sa (CRO/BRA) weiter.

Peya machte die schnellen Bedingungen für seine miese Wien-Bilanz verantwortlich. "Die liegen uns überhaupt nicht. In 15 Jahren habe ich hier nur ein gutes Match gespielt, und das habe ich verloren", erinnerte er sich zurück. Soares liebäugelt daher Jahr für Jahr mit einem Antreten beim Parallel-Turnier in Stockholm. "Das ist sein Lieblingsturnier. Beim Seitenwechsel bei 5:2 hat er gesagt, dass er nächstes Jahr meine Familie nach Stockholm einladen würde."

"Bin ja noch jung"
Letztlich habe sich aber immer noch Peya mit dem Heim-Bonus durchgesetzt. "Vielleicht geht mir der Knopf ja noch einmal auf. Ich bin ja noch jung", nahm es der 34-Jährige mit Humor. Für Peya/Soares geht es nun nach Valencia und Paris, ehe sie ihr zweites World-Tour-Finale bestreiten. Da könnten die vorjährigen Halbfinalisten eine nicht optimale Saison mit maximal Viertelfinali auf Grand-Slam-Ebene noch ordentlich aufbessern.

Als Erster der mit einem Auftakt-Freilos versehenen Top vier war Philipp Kohlschreiber im Einsatz, der Deutsche mühte sich am Tag vor seinem 31. Geburtstag zu einem 3:6,6:1,6:4-Sieg über den Argentinier Carlos Berlocq. Um das Halbfinale geht es für ihn am Freitag gegen seinen Landsmann Benjamin Becker oder den niederländischen Dominic-Thiem-Bezwinger Robin Haase.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden