Mo, 19. Februar 2018

Jetzt im Video

28.09.2014 07:05

Cristiano Ronaldo vollendet Traum-Aktion für Real

Ein herrliche Kombination hat Superstar Cristiano Ronaldo am Samstag beim 2:0 von Real Madrid bei Villarreal in der 40. Minute vollendet. Unglaublich: In fünf Ligaspielen hat der Portugiese bereits zehnmal ins Schwarze getroffen!

Cristiano Ronaldo hatte Real zuletzt bereits mit drei bzw. vier Toren zu klaren Siegen gegen Deportivo La Coruna (8:2) und Elche (5:1) geführt. Diesmal vollendete er nach herrlicher Vorarbeit von Karim Benzema wunderschön aus kurzer Distanz.

Vor dem Spiel wurde Ronaldo wieder einmal von den Gerüchten um eine mögliche Rückkehr zu Manchester United eingeholt. "Komme nach Hause zurück, Ronaldo", stand auf einem Spruchband, das United-Fans an einem Flugzeug über dem Villarreal-Stadion hatten schleppen lassen. Ronaldo war 2009 für 94 Millionen Euro vom derzeit kriselnden englischen Rekordmeister nach Madrid gewechselt. Zuletzt hat United sein Werben um den 29-Jährigen verstärkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden