So, 25. Februar 2018

Internet-Hit

09.09.2014 14:33

"Never touch Zlatan": Duell mit Okotie schon Kult

Ein Ausschnitt aus dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Österreich und Schweden ist zum weltweiten Internet-Hit geworden. In dem nur wenige Sekunden langen Videoclip ist zu sehen, wie Zlatan Ibrahimovic unmittelbar vor einem Eckball der Skandinavier von Rubin Okotie bewacht wird - mit Methoden, die dem schwedischen Superstar offensichtlich nicht behagen.

Zunächst schubste Okotie den Goalgetter von Paris St. Germain leicht weg, danach fasste er Ibrahimovic ans Handgelenk. Allein diese Berührungen bescherten dem Österreicher äußerst böse Blicke vom Träger des schwarzen Taekwondo-Gürtels.

Unter dem Titel "Never touch Zlatan" fand das Video schnell Verbreitung in den sozialen Medien und wurde auch von großen Nachrichten-Websites auf der ganzen Welt veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden