Sa, 18. November 2017

Einbrecher gejagt

29.08.2014 16:54

85-Jähriger: „Hab ja mein Haus verteidigen müssen“

Bewaffnet mit einem Besenstiel hat ein 85 Jahre alter mutiger Pensionist am späten Mittwochabend in der Steiermark einem Serieneinbrecher das Handwerk gelegt. Der betagte Mann erwischte den 26-jährigen Täter in seinem Haus in flagranti, jagte ihn in den Keller und sperrte ihn dort kurzerhand ein. Die Polizeibeamten mussten dem Mann nur noch die Handschellen anlegen. "Ich hab ja mein Haus verteidigen müssen", so Franz Z.

Der 85-Jährige aus Kaindorf an der Sulm war gegen 19.30 Uhr nach Hause gekommen und überraschte den 26-Jährigen, als dieser gerade auf der Suche nach Wertgegenständen und Geld war. Der betagte Steirer griff zu einem Besenstiel und scheuchte den offenbar völlig überrumpelten jungen Mann vor sich her. Der Eindringling geriet in Panik und schrie: "Ich tu ja nix, ich will ja da nur schlafen!"

"Du bleibst jetzt da unten"
Der Mann flüchtete daraufhin in den Keller des Hauses und machte damit den entscheidenden Fehler - denn nun saß der 26-Jährige in der Falle. Das nutzte der rüstige Pensionist natürlich aus, sperrte den jungen Mann kurzerhand ein. "Du bleibst jetzt da unten", ließ der rüstige Senior den Eindringling noch wissen. Anschließend konnte Franz Z. in aller Ruhe die Polizei alarmieren.

Bei der Einvernahme gestand der 26-Jährige, schon in den Tagen davor unbemerkt in das Haus des Steirers eingedrungen zu sein und einen Hausschlüssel des Pensionisten gestohlen zu haben, um am Mittwoch wiederzukommen.

Der 85-Jährige war wohl nicht das einzige Opfer des Mannes. Zuvor dürfte der mutmaßliche Täter schon in andere Häuser, Wohnungen und Büros im Bezirk Leibnitz eingestiegen sein. Dabei erbeutete er Bargeld und Schmuck im Wert von etwa 4.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden