Fr, 24. November 2017

US Open

27.08.2014 11:09

Federer souverän, 15-Jährige sensationell

Am Dienstag haben bei den US Open in New York nur wenige Favoriten Schwächen gezeigt. Titelverteidigerin Serena Williams und Mitfavorit Roger Federer erreichten in der Night Session ohne Probleme die zweite Runde. Die Sensation des Tages war die 15-jährige US-Amerikanerin Catherine Bellis mit einem Sieg in drei Sätzen gegen die als Nummer zwölf gesetzte Slowakin Dominika Cibulkova.

Williams entschied das US-Duell mit der 18-jährigen Taylor Townsend klar für sich und gewann nach 55 Minuten im Arthur Ashe Stadium mit 6:3, 6:1. Beim letzten Grand-Slam-Tennisturnier des Jahres trifft die 32-Jährige nun auf Vania King und damit erneut auf eine Landsfrau. Federer bezwang den Australier Marinko Matosevic in 2:07 Stunden mit 6:3, 6:4, 7:6 (7:4) und spielt nun gegen dessen Landsmann Sam Groth.

"Die erste Runde ist nie einfach. Ich bin froh, dass ich so gut durchgekommen bin", sagte Federer, in dessen Box Basketball-Legende Michael Jordan saß. "Er war mein großes Sport-Idol, als ich aufgewachsen bin. Dass er heute hier ist, ist etwas ganz Besonderes", sagte der 33 Jahre alte Schweizer, der einige Show-Einlagen lieferte. Neben dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic gilt Federer in Abwesenheit des verletzten Rafael Nadal als Favorit auf den Titel. Er strebt wie Williams seinen 18. Grand-Slam-Titel insgesamt und den sechsten US-Open-Triumph seiner Karriere an.

Auch die meisten anderen internationalen Größen der Branche überstanden ihre Erstrunden-Hürden. Die als Nummer drei gesetzte Wimbledonsiegerin Petra Kvitova (CZE) setzte sich gegen Kristina Mladenovic aus Frankreich souverän mit 6:1, 6:0 durch. Vorjahresfinalistin Viktoria Asarenka aus Weißrussland gewann gegen Misaki Doi aus Japan nach Kampf 6:7(3), 6:4, 6:1.

15-Jährige wirft Cibulkova raus
Für eine große Überraschung sorgte hingegen die 15 Jahre alte US-Amerikanerin Bellis bei ihrem Grand-Slam-Debüt. Die junge Wildcard-Starterin, die in der Weltrangliste als Nummer 1.211 geführt wird, gewann gegen die Australian-Open-Finalistin Cibulkova in drei Sätzen. "CiCi" ist damit die jüngste Spielerin seit Anna Kurnikowa 1996, die bei den US-Open ein Match gewonnen hat. Die Russin war damals ebenfalls 15.

Bellis hatte sich ihre Wild Card als jüngste Gewinnerin der nationalen U18-Meisterschaften seit Lindsay Davenport (1991) erkämpft. "Ich habe nur erwartet, jede Menge Erfahrung zu sammeln. Dass ich jetzt hier als Siegerin dastehe, ist unglaublich. Ein Schock", sagte die junge Kalifornierin, die in Runde zwei auf die auch erst 20-jährige Kasachin Sarina Dijas trifft. "Ich musste in erster Linie an meinen Sieg glauben. Denn ohne das hast du keine Chance, zu gewinnen", dozierte Bellis.

Der Teenager gibt - wie im Vorjahr die mittlerweile an Lymphdrüsenkrebs erkrankte Victoria Duval - dem US-Tennis Hoffnung. Bei den Damen übertüncht Serena Williams viel, bei den Herren überstanden mit John Isner, Sam Querrey und Tim Smyzcek nur drei von acht US-Spielern die erste Runde.

Auch kroatischer Jungspund zeigt auf
Auch Kroatien hat wieder eine große Hoffnung. Der 17-jährige Borna Coric fertigte den als Nummer 29 gesetzten Tschechen Lukas Rosol drei Tage nach dessen Turniersieg in Winston Salem mit 6:4, 6:1, 6:2 ab. In Runde zwei trifft Coric auf Victor Estrella Burgos, dem ersten Matchsieger bei einem Grand-Slam-Turnier aus der Dominikanischen Republik.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden