So, 19. November 2017

Ricciardo im Talk

18.06.2014 16:28

„Ich suche immer die positiven Seiten des Lebens“

Das haubengekrönte Restaurant Le Ciel im siebenten Stock des Grand Hotel am Wiener Kärntner Ring. Punkt 10.30 Uhr. Er kommt nicht. Er erscheint. Dauer-Strahlemann Daniel Ricciardo, zuletzt Sieger in Montreal, gibt der "Krone" vier Tage vor dem Grand Prix von Österreich in Spielberg ein ausführliches und humorvolles Interview.

"Krone": Daniel, du hattest einen Supersaisonstart, zuletzt der Sieg in Kanada. Bist du selbst überrascht?
Daniel Ricciardo: Sehr, sehr überrascht. Nach den schlechten Wintertests schon im siebenten Rennen zu gewinnen, ist einfach fantastisch.

"Krone": Wie wichtig ist es für dich, zu sehen, dass du auf dem gleichen Niveau wie Sebastian Vettel fahren kannst?
Ricciardo: Geil. Ich wusste, dass es eine Riesenherausforderung wird, aber auch gleichzeitig, dass ich mithalten kann. Das baut mich enorm auf. Und ich glaube, auch das Team. Denn Red Bull hat schon bei meinem Debüt in Melbourne gesehen: Halt, der Typ ist da!

"Krone": Im Moment hat es den Anschein, dass du viel mehr aus dem Auto herausholst als Sebastian. Deine Erklärung?
Ricciardo: Seb hat nicht so große Probleme, wie alle sagen. Er hat mit dem alten Auto sensationelle Resultate erzielt. Die Umstellung auf den RB10 braucht halt ein bisserl Zeit.

"Krone": Du bist mittlerweile im globalen Blickpunkt - in Australien sogar ein Nationalheld. Fühlst du dich auch so?
Ricciardo: Na ja, ich bin auf etlichen Titelseiten, habe wahnsinnig viele Fans, die mir Glückwünsche schicken, die mich grandios unterstützen. Aber das alles verändert mich nicht. Ich möchte mit guten Leistungen Leute inspirieren.

"Krone": In der Formel 1 bist du so etwas wie "everybody's darling". Beschreib dich doch einmal kurz selbst!
Ricciardo: Ich bin sehr umgänglich, tiefenentspannt, versuche jeden Tag zu genießen. Ich suche immer nach den positiven Seiten des Lebens. Und ich bin sehr dankbar für das, was ich machen darf.

"Krone": Viele Piloten sind vom Comeback in Österreich begeistert. Deine Meinung?
Ricciardo: Das wird etwas ganz Spezielles. Die Strecke ist sehr interessant. Im ersten Sektor brauchst du Power, da ist Mercedes im Vorteil, dann aber ist Aerodynamik gefragt. Da hoffe ich, dass wir mithalten können. Von den Zeiten her wird's ganz eng, für die Fans ein Spektakel.

"Krone": Wovon wirst du Samstagnacht träumen?
Ricciardo: Von einem weiteren Podium, vielleicht vom Sieg.

"Krone": Hältst du den WM-Titel heuer noch für möglich?
Ricciardo: Nach einem Sieg ist es immer leicht, daran zu denken. Aber nein, ich glaube, wir nähern uns langsam an Mercedes an, und gegen Saisonende können wir um die Poleposition mitkämpfen.

"Krone": Was fällt dir zu Österreich ad hoc ein?
Ricciardo: (lacht) Schnitzel, ich liebe Schnitzel. Auch die Berge und Seen sind wunderschön. Und: Hier habe ich das erste Mal sooo viel Schnee gesehen. Außerdem sind die Menschen sehr freundlich.

"Krone": Sprichst du eigentlich auch ein wenig Deutsch?
Ricciardo: "Dankeschön, nein" und "Das ist super" – mehr nicht.

"Krone": Wie sieht es denn mit deiner Familienplanung aus?
Ricciardo: Seb hat mir erzählt, wie wunderbar das Papa-Gefühl ist. Ich möchte auch einmal heiraten, eine Familie haben - aber noch nicht morgen. Da sollte sich zuvor noch ein WM-Titel ausgehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden