Di, 17. Oktober 2017

Sparen wird mühsam

16.06.2014 16:50

Bankinstitute senken uns jetzt die Zinsen

Schlechte Nachrichten für alle, die am Konto im Plus sind, gute Nachrichten für Kreditnehmer: Nach der historischen Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank reichen Institute die Niedrigsätze jetzt weiter. Nur bei Sparbüchern bleiben die Zinsen gleich – auf Mini-Niveau.

Bei der easybank sinken ab 14. August die Habenzinsen beim "easy Konto" von 0,5% auf 0,4%, die Überziehungszinsen von 7,5% auf 7,4%. Beim Studentenkonto fallen die Habenzinsen von 1% auf 0,9%, beim Neukredit sinkt der Zins – bei bester Bonität – von 3,9 auf 3,8%. Die Onlinebank direktanlage.at kappt die Zinsen für das "'TopZins Konto' im Laufe des nächsten Monats wohl in der Größenordnung von 0,1% per anno".

Bei der Raiffeisen Niederösterreich-Wien werden bestehende variable Kredite am 1. Juli "angepasst", also günstiger. Auch bei der Raika OÖ sinken die Zinsen für variable Kredite – voraussichtlich am 30. Juni.

Die Bawag PSK verbilligt bestehende Konsumkredite "aller Voraussicht nach per Ende des Monats um 0,25%". Bei der Oberbank fällt der Zins für viele variable Kredite am 23. Juni um 0,10%. Bank Austria und Erste Bank ändern nichts. Allerdings erhält man dort für täglich fällige Spareinlagen schon jetzt nur 0,125% Zinsen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden