So, 22. Oktober 2017

Der "Lichtblickhof"

09.05.2014 11:14

Schwer kranken Kindern Mut und Hoffnung schenken

Schwer kranke Kinder brauchen unsere Hilfe, damit der "Lichtblickhof" vom Verein "e.motion" kein Traum bleibt.

Am 11. Mai ist Muttertag, und das schönste Geschenk für alle Mamis ist wohl zu sehen, dass die Kinder gesund und glücklich sind. Doch manchmal kann das Schicksal erbarmungslos sein. Dann, wenn die größte Angst aller Eltern plötzlich Wirklichkeit wird und eine Krankheit das geliebte Kind in Schmerzen und Angst versetzt. Plötzlich verändert sich alles! Dinge, die eben noch wichtig waren, verlieren an Bedeutung. Das Einzige, das zählt, ist, dass sich alles wieder zum Guten wendet.

Verein betreut 350 kranke Kinder
350 Kinder und ihre Familien werden vom Verein "e.motion" durch diese schweren Zeiten begleitet. Mithilfe von perfekt ausgebildeten Pferden gelingt es, schwer kranken und verwaisten Kindern wieder ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. So hat der sechsjährige Florian, der nach einem Autounfall im Wachkoma liegt, seine ersten bewussten Bewegungen gemacht, als er "Felicitas", sein Therapiepferd, streichelte. "Ich habe geweint vor Freude", erzählt sein Vater tief berührt.

Es fehlt am Notwendigsten
Besonders beliebt sind bei den kleinen Patienten die Tage am Bauernhof des Vereins in Niederösterreich. Doch das alte Gebäude muss dringend saniert werden. Es fehlt am Notwendigsten, wie einem Aufzug für die Rollstühle oder einem Krankenzimmer. "Wir wollen auch Buben und Mädchen, die das Bett nicht mehr verlassen können, die Möglichkeit geben, in der Gemeinschaft Mut und Hoffnung zu finden", so Roswitha Zink, Obfrau von "e.motion".

Traum vom "Lichtblickhof" soll wahr werden
Manchmal sind diese Tage die letzten im Leben eines jungen Menschen. Die Pläne liegen vor – doch es fehlt an ausreichenden finanziellen Mitteln. Damit der Traum vom "Lichtblickhof" bald gelebt werden kann, hat Landesvater Erwin Pröll einmal mehr sein Herz geöffnet und 100.000 Euro zur Verfügung gestellt. "Was 'e.motion' für schwer kranke Kinder und Eltern leistet, ist tief bewegend", so Pröll, der auch die Patronanz für dieses wichtige Projekt übernommen hat.

Helfen auch Sie!
Über eine halbe Million Euro wird der Umbau kosten. Bitte helfen auch Sie mit, den "Lichtblickhof" zu verwirklichen! Neben Spenden freut sich "e.motion" auch über Sachleistungen. So hat "Forstner Baumanagement" die Planung des Hofes kostenlos übernommen. Denken wir zum Muttertag auch an jene Mütter, die um ihre Kinder bangen müssen!

Weitere Informationen finden Sie unter www.pferdemotion.at. Spendenkonto: IBAN AT25 1200 0504 7256 0101.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).