So, 19. November 2017

„Krone“-Hochrechnung

04.03.2014 09:19

Hirscher holt seine dritte große Kugel

28 Rennen wurden bei den Ski-Herren ausgetragen, sechs sind noch ausständig – lesen Sie hier, warum Hirscher mit 51 Punkten vor Svindal den Gesamtweltcup gewinnt.

"Ich rechne da nicht herum, weil das nichts bringt!" Ein Satz, den Marcel Hirscher in dieser Saison weit öfter wiederholen musste, als ihm lieb war. Weil der Gesamt-Weltcup für ihn erst jetzt, wo die Olympischen Spiele vorbei sind, das Hauptthema ist. Womit jetzt auch Zahlen-Spielereien gestattet sind. Und die ergeben derzeit, dass der Österreicher zum dritten Mal in Serie die große Kristallkugel gewinnt.

Hirscher holt insgesamt 1.243 Punkte
28 Bewerbe wurden bei den Herren seit dem Saisonauftakt Ende Oktober in Sölden ausgetragen. Sechs sind noch ausständig: Riesentorlauf und Slalom am kommenden Wochenende in Kranjska Gora und in der nächsten Woche beim Finale in Lenzerheide, wo keine Kombination ausgetragen wird, also vier Bewerbe auf dem Programm stehen. Und die Hochrechnung der "Krone" vor dem Weltcup-Endspurt ergibt: Hirscher macht insgesamt 1.243 Punkte, sein großer Rivale Aksel Lund Svindal "nur" 1.192 – und der Österreicher holt so mit 51 Punkten Vorsprung seine dritte große Kugel.

Wie es zu diesen Werten kommt? Indem man die bisher durchschnittlich gemachten Punkte auf die noch ausständigen Rennen in den jeweiligen Disziplinen hochrechnet. Beispiel: In acht Abfahrten machte Svindal 525 Punkte, was einen Schnitt von 65,6 Punkten ergibt. Bei einem ausständigen Rennen sind somit laut Statistik 60 zu erwarten. Oder im Fall von Hirscher und dem Riesentorlauf: bisher 160 Punkte in 6 Rennen, das heißt 76,6 im Schnitt, was fast einem zweiten Platz entspricht. Bei zwei ausständigen Rennen würden also zweimal 80 dazukommen.

Historische Chance
Aber Skirennen", betont Hirscher immer wieder, "sind nicht mathematisch berechenbar." Was natürlich stimmt und Hochrechnungen wie diese zur grauen Theorie machen. Aber sie sagt dennoch sehr viel über die Chancenverteilung vor dem Weltcup-Endspurt aus. Auch darüber, wie nahe Hirschers historische Chance bereits gerückt ist: Dreimal in Serie die große Kugel zu gewinnen, das ist in all den Jahren noch keinem einzigen österreichischen Läufer gelungen. Und nicht umsonst stellt Svindal fest: "Marcels Durchschnitt sind die Top 3 – wenn er den hält, habe ich ein ziemliches Problem."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden