So, 19. November 2017

Wie schon seit 1995

20.02.2014 09:24

Lotus setzt weiter auf Renault-Motoren

Der Formel-1-Rennstall Lotus geht auch künftig mit Renault-Motoren an den Start. Die Vereinbarung zwischen dem Team und dem französischen Motorenhersteller wurde am Rand der aktuellen Testfahrten in Bahrain verkündet und gilt für 2014 "und darüber hinaus".

Die Beziehung zwischen Renault und dem Team aus Enstone besteht seit 1995. Michael Schumacher wurde im Benetton-Renault einmal, Fernando Alonso im späteren Renault-Werksteam zwei Mal Weltmeister.

Aktuell rüstet Renault die vier Teams Red Bull Racing, Toro Rosso, Lotus und Caterham mit Motoren bzw. Antriebssträngen aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden