Di, 22. Mai 2018

In Heimat geehrt

21.01.2014 08:55

Ronaldo ist jetzt "Großer Offizier" Portugals

Cristiano Ronaldo ist mit einem der wichtigsten Orden seines Heimatlandes ausgezeichnet worden. Portugals Präsident Anibal Cavaco Silva ehrte den Angreifer von Real Madrid am Montag in Lissabon mit dem Rang des Großen Offiziers im Orden des Infanten Dom Henrique.

Ronaldo, vergangene Woche zum zweiten Mal nach 2008 als Weltfußballer ausgezeichnet, zeigte sich bei der Feierlichkeit im Präsidentenpalast "sehr stolz". Die Ehrung gebe ihm die Motivation, in Zukunft noch härter zu arbeiten, betonte der 28-Jährige.

"Vorbild an Beharrlichkeit"
Der Kapitän und Stürmerstar der portugiesischen Nationalmannschaft trage zur "internationalen Projektion des Landes" bei und sei für die "jüngeren Generationen ein Vorbild an Beharrlichkeit", hieß es in der Begründung für die Ehrung.

Mit dem 1960 kreierten Orden wurden in Portugal bereits zwei Fußballtrainer, Jose Mourinho und der Brasilianer Luiz Felipe Scolari, und neben anderen Persönlichkeiten aus dem In- und Ausland auch Microsoft-Gründer Bill Gates geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden