Fr, 15. Dezember 2017

Unterkühlt geborgen

25.12.2013 16:50

Stmk: Betrunkene Brüder aus eiskalter Mur gerettet

Zwei junge Steirer sind am Christtag nach einer durchzechten Nacht nahe Graz über eine Böschung in die Mur geschlittert. Dieser "Ausrutscher" wäre fast fatal zu Ende gegangen - die beiden Brüder konnten sich nicht mehr aus eigener Kraft aus dem eiskalten Wasser retten. Die Einsatzkräfte zogen sie aber noch rechtzeitig aus dem Fluss.

Wie die Rettungskräfte am Mittwoch mitteilten, dürften die Männer im Alter von 25 und 26 Jahren gegen 6 Uhr in Frohnleiten im Bezirk Graz-Umgebung nahe des Hauptplatzes von der Uferböschung in das nur wenige Grad Celsius kalte Wasser der Mur gerutscht sein.

Nach etwa zehn Minuten hörte ein Läufer ihre Hilferufe. Die Einsatzkräfte - darunter auch ein Feuerwehrtaucher - sicherten die beiden Brüder erst, danach wurden sie aus dem Fluss geholt. Nach der Erstversorgung brachte das Rote Kreuz die offenbar schwer betrunkenen Männer leicht unterkühlt ins LKH Graz West.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden