Mi, 18. Oktober 2017

Weltcup in Übersee

27.11.2013 21:41

Cook und Guay im Training vorn, Fenninger stark

Nach zwei von drei Trainings haben sich bereits Favoritinnen für die erste Weltcup-Abfahrt auf der neuen WM-Strecke 2015 in Beaver Creek herauskristallisiert. Neben der Schweizerin Lara Gut und der Liechtensteinerin Tina Weirather ist dies auch die Österreicherin Anna Fenninger (Bild), die am Mittwoch Vierte wurde, obwohl sie den Zielhang aufrecht fuhr. Die Bestzeit ging an die US-Amerikanerin Stacey Cook. Ebenfalls am Mittwoch im Einsatz waren die Herren. Im kanadischen Lake Louise war Lokalmatador Eric Guay Schnellster des ersten Abfahrtstrainings.

Bei den Damen war Cook in 1:42,03 Minuten bei erneut strahlendem Sonnenschein um fast eineinhalb Sekunden schneller als Gut bei ihrer Bestzeit am Dienstag. Damit wird die im Mittelteil steile, kurvige und anspruchsvolle WM-Strecke "Raptor" immer schneller, und spätestens am Freitag bei der ersten Saisonabfahrt wird sie ihre echten Zähne zeigen.

"Das ist eine der besten Abfahrten, die ich je gesehen habe", zeigte sich etwa Weirather begeistert. Die Liechtensteinerin kommt mit der Strecke in den Rocky Mountains Colorados bisher blendend zurecht.

Dass Fenninger zu den Mitfavoritinnen zählt, bewies die Salzburgerin auch am Mittwoch. Nach dem Zielsprung stand sie auf und fuhr aufrecht fertig. Umso beeindruckender waren ihre lediglich drei Zehntel Rückstand auf Cook. Von der bis auf die fehlenden Sprünge punkto Profil der daneben liegenden Herrenstrecke "Birds of Prey" stark ähnelnden "Raptor" ist sie weiterhin begeistert. "Da kriegt man am Start einen echten Kick, das hier ist sehr anspruchsvoll."

Dass damit die guten Riesentorlauf-Fahrerinnen einen Vorteil haben, ist auch Regina Sterz bewusst. Die Tirolerin zeigte mit der fünftbesten Zeit direkt hinter Fenninger im Training wieder groß auf. Nun gelte es, die Leistung auch im Rennen zu bringen. "Bisher habe ich mir da immer zu viel vorgenommen und das hat mich dann gebremst", hat Sterz längst erkannt.

Stark fuhr auch Nicole Hosp als Achte trotz hoher Startnummer 41. Die Tirolerin muss interne eine Qualifikation um einen Startplatz gegen Stefanie Köhle, Tamara Tippler und Stephanie Venier bestreiten und findet das okay. "Ich habe keine Berechtigung, einen Vorzug zu bekommen. Aber ich hoffe schon, dass die Trainer mit dieser Fahrt ein Auge auf mich geworfen haben."

Bestzeit für Guay im Lake-Louise-Abfahrtstraining
Bei den Herren in Lake Louise hat der Kanadier Guay hat im ersten Abfahrtstraining Bestzeit aufgestellt. Er setzte sich bei Sonnenschein und Minusgraden auf perfekt präparierter Piste vor dem US-Amerikaner Steven Nyman und dem Schweizer Patrick Küng durch. Als bester Österreicher landete Georg Streitberger auf Platz vier. Der Steirer Klaus Kröll wurde Zwölfter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).