Di, 24. Oktober 2017

Rückenverletzung

06.10.2013 12:55

Reichelt-Start beim WC-Auftakt in Sölden ungewiss

Der Saisonauftakt im alpinen Ski-Weltcup in drei Wochen in Sölden könnte ohne Hannes Reichelt stattfinden. Der Salzburger laboriert seit Wochen an einer hartnäckigen Rückenverletzung. Er leide an einer schweren Entzündung samt Schwellung im Wirbelkanal, die vor allem bei den Bewegungsabläufen im Riesentorlauf große Probleme bereite, so Reichelt.

Zugezogen hat sich Reichelt die Rückenblessur bereits vor einigen Wochen beim Training in Bormio, wo er im vergangen Winter in der Abfahrt triumphiert hatte. Das anschließende Speed-Trainingslager in Chile konnte er noch absolvieren, jenes der Riesentorläufer in Argentinien musste er hingegen vorzeitig abbrechen. Seither stand der 33-Jährige nicht mehr auf den Skiern.

"Ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung, ob ein Antreten möglich ist", meinte der Vorjahressechste zu den Chancen auf einen Start in Sölden. Am Montag will es Reichelt erstmals wieder versuchen. "Wenn das halbwegs beschwerdefrei möglich ist, kann sich für mich ein Start trotz allen noch ausgehen", so der WM-Vierte im Super-G hoffnungsvoll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).