Do, 14. Dezember 2017

Deutsche Bundesliga

29.09.2013 20:16

Werder-Comeback von Junuzovic bei 3:3 gegen FCN

Werder Bremen und der 1. FC Nürnberg haben sich am Sonntag in der siebenten Runde der deutschen Bundesliga ein turbulentes 3:3-Remis geliefert. Bei den Bremern gab der österreichische Teamspieler Zlatko Junuzovic nach fast einmonatiger Verletzungspause sein Comeback.

Junuzovic hatte aufgrund einer Stressreaktion im unteren Fußbereich u.a. auch die beiden WM-Qualifikationsspiele der österreichischen Nationalmannschaft gegen Deutschland (0:3) und Irland (1:0) verpasst.

Die Bremer, bei denen Sebastian Prödl neuerlich nur Ersatz war, führten vor 40.000 Zuschauern durch Tore von Berkay Dabanli (8./Eigentor) und Eljero Elia (34., 66.) 2:0 und 3:2. Die Gäste, die einmal mehr mit Emanuel Pogatetz in der Abwehr antraten, antworteten aber mit Treffern von Hiroshi Kiyotake (44.), Josip Drmic (53.) und Adam Hlousek (70.).

Stuttgart-Joker Harnik trifft gegen Braunschweig
Eintracht Braunschweig bleibt unterdessen der Punktelieferant der Bundesliga. Das überforderte Tabellenschlusslicht musste sich zum Abschluss der Runde daheim dem VfB Stuttgart 0:4 geschlagen geben. Bei den Stuttgartern kam ÖFB-Teamangreifer Martin Harnik in der 74. Minute als Joker ins Spiel und markierte zwölf Minuten später den Treffer zum Endstand.

Für Harnik war es in der Liga das erste Tor seit 11. August. Die weiteren Treffer der Stuttgarter erzielten Vedad Ibisevic (40.), Alexandru Maxim (50.) und Ibrahima Traore (75.).

Die Ergebnisse der 7. Runde:
Freitag
FC Augsburg - Borussia Mönchengladbach 2:2
Samstag
Borussia Dortmund - SC Freiburg 5:0
Bayern München - VfL Wolfsburg 1:0
Bayer 04 Leverkusen - Hannover 2:0
1899 Hoffenheim - Schalke 3:3
Hertha BSC - FSV Mainz 3:1
Eintracht Frankfurt - Hamburger SV 2:2
Sonntag
Werder Bremen - 1. FC Nürnberg 3:3
Eintracht Braunschweig - VfB Stuttgart 0:4

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden