Mo, 11. Dezember 2017

WM-Qualifikation

25.09.2013 21:00

ÖFB-Damen stecken in Finnland erste Niederlage ein

Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam hat am Mittwoch die erste Niederlage in der WM-Qualifikation kassiert. Das Team von Dominik Thalhammer musste sich in Turku der Auswahl von Finnland mit 1:2 geschlagen geben. Zum Auftakt am Samstag in Vöcklabruck hatten die Österreicherinnen noch einen 4:0-Sieg über Bulgarien gefeiert. Die Finninnen sind nach ihrem zweiten vollen Erfolg Tabellenführer.

Für Österreich wird es im Kampf um die erste WM-Teilnahme damit bereits schwierig. Lediglich der Sieger der Sechsergruppe qualifiziert sich direkt für die WM 2015 in Kanada. Die besten vier Gruppenzweiten spielen sich im Play-off zwei weitere WM-Tickets aus. Favorit auf den Gruppensieg ist Frankreich, Finnland gilt als erster Anwärter auf Platz zwei.

Die Finninnen gingen durch Adelina Engman kurz vor der Pause in Führung (42.), den Österreicherinnen gelang durch Nina Burger in der 79. Minute nach sehenswerter Vorarbeit von Viktoria Schnaderbeck (Bild) der Ausgleich. Nach ihrem 29. Länderspieltor fehlt der Neulengbach-Stürmerin Burger nur noch ein Treffer auf ÖFB-Rekordhalterin Gertrud Stallinger. Am Ende jubelte nach dem 2:1 durch Emmi Alanen aber Finnland (86.).

Teamchef Thalhammer: "Klar dominiert"
Mit der Leistung war Teamchef Dominik Thalhammer überaus zufrieden: "Die heutige Spielleistung war eine der besten, die ich jemals von meinem Team gesehen habe. Die Art und Weise, wie die Mannschaft gespielt hat, war beeindruckend." Laut Thalhammer habe man den EM-Teilnehmer im eigenen Stadion klar dominiert.

"Von den Finninnen können wir uns die Effektivität abschauen. Wir haben unzählige Torchancen nicht verwertet", sagte der ÖFB-Teamchef. "Das ist jetzt ein bitterer Moment für das gesamte Team, aber wir werden im Hinblick auf die nächsten Spiele vieles aus dieser Partie mitnehmen können."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden